Dips, Saucen & BasicsSchnell und einfachSommer

Radieschengrün-Pesto

Aufessen statt wegwerfen! Getrieben von dieser Idee, habe ich mich an die Rezeptur dieses Pestos gemacht – und war von dem Ergebnis mehr als überzeugt! Dieses Pesto schmeckt sehr würzig, aromatisch und stellt so manches klassische Basilikum-Pesto in den Schatten. Perfekt geeignet, um leckere Gerichte zu kreieren, oder zu verfeinern. Definitiv ein Must-have der Sommerküche 🙂 Probiert doch mal diese leckere Flammkuchen mit Radieschengrün-Pesto aus. Die sind der Bringer!

Zutaten (ca. 400 ml)

  • 2 Bund Radieschengrün (140 g)
  • 40 g Pinienkerne
  • 65 g Walnusskerne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 180 ml Olivenöl
  • 1 TL Walnussessig
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL Salz

Zubereitung

Pinien- und Walnusskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten. Die Pinienkerne sollten eine leichte Bräunung erhalten.

Das Grün von den Radieschen trennen, waschen und trocken schleudern. Den Knoblauch grob hacken.

Alle Zutaten in einen Standmixer geben und solange pürieren, bis keine Stücke mehr vorhanden sind. Nochmals abschmecken und ggf. mit Salz oder Zitronensaft nachwürzen.

Falls nicht alles gleich verbraucht wird, gibt es einen Trick, um das Pesto länger haltbar zu machen. Dazu einfach Olivenöl auf das Pesto geben, sodass der Inhalt des Glases damit komplett bedeckt ist. Verschlossen im Kühlschrank hält es sich so noch ca. 2 Wochen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.