Kürbis-Kichererbsen Lasagne

Ach wie schön ist doch diese Herbstzeit. Und ganz besonders freue ich mich jedes Jahr auf diese bunten und leckeren Kürbisse. Man kann einfach so viele tolle Gerichte damit zaubern. Wie wäre es zum Beispiel mit dieser Lasagne?

Zutaten

Tomatensauce

  • 400 g stückige Tomaten (fertig)
  • 80 ml Gemüsebrühe
  • ½ Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Öl
  • 1 TL italienische Kräuter
  • 1 Rosmarinzweig
  • Salz

Kürbissauce

  • 1 Hokkaido (1,3 KG -> 1 KG geputzt)
  • 1 Glas Kichererbsen
  • 1 Becher Creme Vega (Dr. Oetker)
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Öl
  • 4 EL Hefeflocken
  • 1 rote Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 TL Curry
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL mittelscharfe Chiliflocken
  • 1 TL Dattelsirup
  • Salz


Sonstiges

  • 200 g veganen Käse gerieben
  • Ca. 200 g Lasagneplatten
  • 1 Auflaufform (30 cm)

Zubereitung

Backofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Für die Tomatensauce eine halbe Zwiebel fein hacken und mit dem Öl in einen kleinen Topf geben. Mit Dattelsirup beträufeln und bei mittlerer Hitze 2 Minuten anbraten.

Dann die stückigen Tomaten, die Gemüsebrühe, den Rosmarinzweig, sowie die italienischen Kräuter hinzufügen und alles einmal kurz aufkochen. Anschließend bei schwacher Hitze weiter köcheln lassen und hin und wieder umrühren.

Hokkaido putzen und mit Schale in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Wie groß man die Stücke in der Lasagne haben will ist Geschmackssache. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Kichererbsen in ein Sieb schütten und gründlich unter fließendem Wasser abspülen.

Öl in eine große beschichtete Pfanne geben und die Zwiebel darin 2 Minuten anbraten. Anschließend den Kürbis, Dattelsirup sowie den Knoblauch hinzufügen, gut umrühren und bei mittlerer Temperatur weitere 3 Minuten anbraten.
Kichererbsen, Gemüsebrühe, Creme Vega, Zitronensaft, Chili, Curry und Thymian hinzufügen und alles vermengen.

Sobald der Kürbis bissfest gegart ist, die Hefeflocken unterrühren und mit Salz abschmecken. Falls die Masse nicht sämig genug ist, etwas mit dem Pürierstab pürieren. Es sollte aber insgesamt stückig bleiben.

Den Boden der Auflaufform mit Tomatensauce bedecken und Nudelplatten darauf verteilen. Dann eine Schicht von der Kürbis-Masse darauf verteilen, die restliche Tomatensauce (falls übrig) darüber geben und wieder mit Nudelplatten bedecken. Darauf die restliche Kürbismasse verteilen und mit dem veganen Käse bestreuen.

Im Ofen ca. 50 Minuten backen bis der Kürbis schön weich und die Nudelplatten al dente sind. Die letzten 5 Minuten den Backofen auf Grillen einstellen, damit die Lasagne eine leichte Kruste bekommt.

Ein grüner Salat passt super zur Lasagne.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten + Backzeit

Nährwerte: pro Portion

420 kcal; 52 g KH; 9 g Eiweiß; 19 g Fett

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.