Suppen und Eintöpfe

Kohlrabi-Lauch Suppe mit Rote Bete-Räuchertofu-Topping

Diese Suppe ist der perfekte Begleiter an einem dieser kalten Wintertage. Sie wärmt, ist gesund und schmeckt fantastisch. Kohlrabi und Lauch sind eine tolle Kombination und harmonieren sehr mit den Aromen der Roten Bete und des Räuchertofus. Petersilie und Pinienkerne runden das Ganze perfekt ab!

Zutaten (für 4 Portionen)

Suppe

  • 1,1 Kg Kohlrabi (ca. 650 g geputzt)
  • 1 Stange Lauch (150 g geputzt)
  • ½ Knollensellerie mittel (180 g)
  • 2 mittlere Kartoffeln (150 g )
  • 2 Liter Gemüsebrühe
  • 4 EL Hefeflocken
  • 3 EL vegane Creme fraiche
  • 3 EL Kokosöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 TL italienische Kräuter
  • 2 TL Curry mild
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz

Topping

  • 4 mittlere Rote Bete (400 g)
  • 150 g Räuchertofu
  • 30 g Pinienkerne geröstet
  • 5 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 TL Dattelsirup
  • 1 TL Salz

Zubereitung

Die Rote Bete garen oder bereits vorgekochte Bete verwenden.
Das Suppen-Gemüse (Kohlrabi, Lauch, Knollensellerie und Kartoffeln) putzen und in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch hacken.

Kokosöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln dazugeben, mit Agavendicksaft beträufeln und 2 Minuten andünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Anschließend italienische Kräuter, Curry und Kurkuma hinzufügen und die Suppe solange auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

In der Zwischenzeit das Topping zubereiten. Hierfür Pinienkerne ohne Fett in der Pfanne rösten, bis sie eine goldbraune Farbe annehmen. Die Bete sowie den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und die Petersilie hacken. Zusammen mit Limettensaft, Dattelsirup und Salz in eine Schüssel geben und alles gut vermengen. Nochmals abschmecken.

Sobald das Gemüse gar ist, die vegane Creme fraiche, Sojasauce und Apfelessig hinzufügen. Mit einem Pürierstab glatt pürieren, Hefeflocken einrühren und mit Salz abschmecken.

Suppe in die Teller füllen und mittig mit jeweils 3-4 EL Topping versehen.

Zubereitungszeit: ca. 35-40 Minuten

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.