Kofu – Kichererbsen Tofu

Kofu ist der Shit!! Super schnell zubereitet, mega gesund und auch noch unglaublich lecker. Anrühren, kurz aufkochen, kalt stellen, anbraten und genießen. Ich mache mir immer eine Portion und schneide mir dann nach Bedarf etwas zum Anbraten ab. Passt super zu Salat, Gemüse, Sauce, aufs Brot, in den Wrap und, und, und. Beim Anbraten wird der Kofu außen super knusprig und innen bleibt er cremig weich. Sensationell gut!

Kofu hält sich im Kühlschrank mindestens 4 Tage.

Zutaten

  • 200 g Kichererbsenmehl
  • 450 ml Wasser (heiß)
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 TL Salz (ich nehme 1 TL Kala Namak und 1 TL normales Salz)
  • 2 TL Paprikapulver (ich nehme geräuchertes Paprikapulver mild)

Hinweis: Das Mehl und das Wasser sind die Hauptzutaten. Alles andere dient nur der Würze bzw. dem Geschmack und kann individuell angepasst werden.

Zubereitung

Mehl, Hefeflocken, Salz und Paprikapulver in einen Topf geben und vermischen. Zitronensaft und heißes Wasser dazu gießen und die Masse parallel mit einem Schneebesen glatt rühren. Das Ganze ca. 2-3 Minuten lang bei mittlerer Temperatur und unter ständigem Rühren erhitzen. Das Rühren ist etwas anstrengend, da die Masse sehr zäh ist. Nach ca. 2-3 Minuten bekommt der Kofu einen leichten Glanz und ist fertig.

Wenn die Masse nicht lang genug erhitzt und gerührt wird kann es passieren, dass der Kofu nicht fest wird.

Eine kleine Auflaufform (ca. 20 x15 cm) mit Öl einpinseln, die Masse hineingeben und glatt streichen. Abkühlen lassen, mit Klarsichtfolie abdecken und für mindestens 2 Stunden (am Besten über Nacht) kalt stellen.

Den Kofu aus der Form stürzen, in Würfel schneiden und mit Fett in der Pfanne ausbacken. Falls ihr nicht alles auf einmal benötigt, schneidet euch einfach Stücke ab und stellt den Rest wieder kalt.

Hinweis: Sollte die Masse mal nicht fest genug sein, um sie zu schneiden, könnt ihr sie trotzdem verwenden. Nehmt einfach portionsweise Masse mit einem Löffel aus der Form und gebt es in die heiße Pfanne. Durch das Anbraten wird der Kofu dann etwas fester.

Zubereitungszeit: ca. 5-10 Minuten

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.