Hülsenfrüchte, Kartoffel, Getreide

Gemüsebratlinge mit Minz-Joghurt

(Enthält unbezahlte Werbung wegen Markennennung). Außen schön knusprig und innen saftig und würzig. Diese tollen Bratlinge lassen sich sehr gut vorbereiten und schmecken sogar am dritten Tag noch mega. Toll zu kombinieren mit einem frischen Minz-Joghurt, Zaziki oder mit Tomatensauce und Reis. Diese Bratlinge gehen einfach immer!

Zutaten

Bratlinge (ca. 15 Stück)

  • 250 g Kartoffeln festkochend (ergibt ca. 150 g geriebene Kartoffeln)
  • 250 g Karotten (ergibt ca. 150 g geriebene Karotte)
  • 380 g Zucchini (ergibt ca. 280 g geriebene Zucchini)
  • 100 g weisse Zwiebel (ergibt ca. 90 g geriebene Zwiebel)
  • 50 g Haferflocken Feinblatt
  • 50 g Kichererbsenmehl
  • 25 g Dinkelmehl
  • 25 g Paniermehl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • ½ Bund Petersilie
  • Gewürze: 1 TL Kurkuma, Curry, Paprika, 2 TL italienische Kräuter)
  • Salz
  • Bratöl

Minz-Joghurt

  • 250 g Soja-Quark (ich nehme Sojade)
  • 3 Stiele Minze
  • 1 Knoblauchzehe
  • Spritzer Zitrone
  • Salz

Zubereitung

Zucchini schälen, putzen, halbieren und mit einem kleinen Löffel die Kerne herauskratzen. Karotten, Zwiebel, Knoblauch sowie Kartoffeln schälen und putzen. Alles mit einer Gemüsereibe in eine große Schüssel raspeln. Ich bevorzuge es, das Gemüse grob zu raspeln, dadurch behält es seinen Biss.

Blätter der Petersilie zupfen, hacken und zusammen mit Haferflocken, Kichererbsenmehl, Dinkelmehl, Salz und Gewürzen in die Schüssel geben.

Alles gut vermengen und daraus ca. 15 Bratlinge formen. Am besten, ihr zieht zum Vermengen und Formen der Bratlinge Handschuhe an, da sich die Haut durch das Kurkuma leicht gelb verfärben kann.

Öl in eine beschichtete Pfanne geben und die Bratlinge darin bei mittlerer Temperatur von beiden Seiten knusprig anbraten (ca. 7-8 Minuten). Tipp: Die Bratlinge ca. 3 Minuten auf einer Seite anbraten, dann wenden und mit dem Bratwender von oben etwas andrücken und weiter braten.

Parallel den Minz-Joghurt anrühren. Hierfür die Minz-Blätter zupfen und fein hacken. Soja-Quark in eine Schüssel geben und Knoblauch hineinpressen. Salz, Olivenöl und Zitronensaft hinzufügen, alles gut verrühren und abschmecken.

Am besten, ihr macht gleich die doppelte Portion. Bratlinge am nächsten Tag einfach nochmal kurz bei niedriger Temperatur und mit etwas Öl in der Pfanne anbraten.

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.