SüßkramWeihnachten und Silvester

Butterplätzchen / Mürbeteig Plätzchen

Butterplätzchen ohne Schnickschnack gehören zur Adventszeit einfach dazu! Die kleinen Butterplätzchen schmecken super und bekommen durch den zitronigen Guss einen fruchtigen Kick. Vegan, einfach, gut! Mehr gibt es dazu eigentlich auch nicht zu sagen.

Zutaten (ca. 80 Stück, kleinere Förmchen)

Teig

  • 300 g Mehl (ich nehme Dinkelmehl Typ 630)
  • 200 g Margarine
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Vanille-Extrakt
  • 1 EL Apfelmus
  • Prise Salz

Guss

  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL warmes Wasser

Sonstiges

  • Zuckerstreusel, Dekoration

Zubereitung

Wenn du Mürbeteigplätzchen backst, solltest du den Teig immer gekühlt verarbeiten. Wenn er zu warm ist, bleibt er kleben.

Die kalte Margarine in Stücke schneiden.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken eines Rührgerätes zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Aus dem Teig eine Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für ungefähr eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz ca. 1 cm dick ausrollen.

Mit einer Form deiner Wahl Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Plätzchen ca. 10-12 Minuten im Backofen backen. Sobald sie eine leichte Bräune annehmen, sind sie fertig. Auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

Aus den Zutaten einen Guss anrühren. Die Plätzchen damit bestreichen und nach Gusto verzieren.

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten + Ruhezeit Teig + Backzeit

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.